Schnappschuss: Dümptener Füchse

Schnappschuss: Dümptener Füchse

Die Damen der Dümptener Füchse wollen den historischen Einzug ins Pokalfinale schaffen. Im Weg steht ihnen Bonn. Ein Interview mit Kevin Buckermann über Chemie, gute Jahrgänge und eine einmalige Chance.

Floorballfinal4.de: Final4 in Berlin. Ist das etwas Besonderes oder ein Pokalevent wie jedes andere auch?

Kevin Buckermann: Ein Final4 in der Hauptstadt ist natürlich etwas Besonderes. Den Klassiker „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ hört man auch bei anderen Sportarten, was auch im Floorball einen gewissen Reiz auslöst. In der Hauptstadt das Final4 zu spielen, erwarten wir schon mit einer großen Vorfreude. Wir sind sehr gespannt auf das Rahmenprogramm und wie der Zuschauerzuspruch sein wird.

Welcher Song charakterisiert die Natur Eures Teams am Besten und warum?

Interessante Frage. Ein Song direkt fällt mir nicht ein. Unser Team zeichnet sicherlich die große Altersspanne aus und die gleichzeitig gute Teamchemie. Die Truppe ist recht jung. Spielerinnen des Jahrgangs 1999 zählen schon zu den Erfahrensten, aber auch der Jahrgang 2002 wurde hervorragend integriert. Das Besondere ist, dass die etwas älteren Spielerinnen sehr motiviert sind und voller Ehrgeiz stecken, Großes zu erreichen. Das überträgt sich automatisch auf die Jüngeren. Und das wichtigste Puzzleteil ist, dass unser Team niemals aufgibt.

Was zeichnet Euren Halbfinal-Gegner aus? Was wird die größte Herausforderung sein?

Bonn spielt schon lange auf dem Großfeld und wir sind in der Westliga bereits häufig aufeinander getroffen. Es waren immer enge und spannende Spiele. Die Dragons stehen gut und tief in der Verteidigung, haben eine starke Torhüterin und einige Spielerinnen, die schnelle Angriffe einleiten können. Unsere Aufgabe wird es sein, die Lücke in einer stabilen Abwehr zu finden, ohne dabei Ballverluste zu verursachen, die in einem Konter des Gegners enden.

Was ist Euer sportliches Ziel fürs Final4?

Wir wissen, dass uns das Halbfinalspiel alles abverlangen wird und wir in Topform antreten müssen, um unser Spiel aufs Feld zu bringen. Unser Ziel ist dieses Jahr aber das Finale und wir träumen alle davon unseren ersten Titel auf dem Großfeld zu gewinnen. Nachdem nur noch Grimma von den zwei deutschen Topvereinen im Pokal ist, hat unser Team den Ehrgeiz den Pokal zu holen. Gesetzt den Fall, dass wir das Halbfinale erfolgreich absolvieren, wartet im Endspiel dann aber ein noch schwererer Gegner. Dann muss alles funktionieren, um den Pokal schlussendlich auch zu gewinnen. Aber große Ziele gehören zum Sport dazu, schließlich wird sicherlich jeder das Final4 in der Hauptstadt als Sieger verlassen wollen.

Gibt es einen Einsatz, den die Trainer liefern müssen, wenn Ihr das Final4 gewinnt? Irgendeine Wette?

Nach ein paar Wetten in der Vergangenheit gibt es zum Glück diesmal keine. Zumindest wissen wir Trainer noch von keinen Einsätzen.


Teamprofil
Name: Dümptener Füchse 96 e.V.
Gründungsjahr: 1996
Heimhalle: Sporthalle Holzstraße
Kapazität: 300
Vereinsfarben: Rot-Schwarz
Mitglieder (Floorball): 185
Website: düfü.de
Größte Erfolge: U17 Junioren KF Deutscher Meister 2009, U17 Juniorinnen KF Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, Damen KF Deutscher Meister 2016, Vizemeister Herren 2.Bundesliga Nord/West 2012/13, Damen GF Team Final4 Teilnahme 2016, 2017
Einlaufsong: Ruhrgebiet (Wolfgang Petry)

Teilen
MÖCHTEST DU VOLUNTEER WERDEN?
Um die größte Show der deutschen Floorball-Geschichte auf die Beine zu stellen, brauchen wir Deine Hilfe.