Am 04. und 05. März 2023 richtet Berlin zum dritten Mal nach 2018 und 2022 das FLOORBALL FINAL4 aus. Dabei handelt es sich um die Pokalendspiele einer spektakulären jungen Teamsportart mit schwedischen Wurzeln. Floorball, eine Kombination diverser Hockeyvarianten, gilt nicht nur als schnellste, sondern auch als eine der am schnellsten wachsenden Teamsportarten der Welt.

Im Jahr 2018 wurde das Floorball Final4 in der Sporthalle Charlottenburg ausgetragen. Der blitzschnelle Lochball wurde 2022 zum ersten Mal durch eine der großen deutschen Sportarenen, die Max-Schmeling-Halle, gejagt. Mit dem Wechsel der Austragungsstätte wurde das Event auf eine neue und in Deutschland einmaligen Ebene im Floorball gehoben. Auch 2023 kann das größte deutsche Floorball-Spektakel in der Max-Schmeling-Halle verfolgt werden.

Das Event 2018 brachte Floorball zum ersten Mal in alle relevanten Medien und sorgte für Auftrieb. 2022 wurde mit der Austragung in der Max-Schmeling-Halle eine neue Dimension im deutschen Floorball erreicht. Mittlerweile zählt der ausrichtende Floorball Verband Berlin Brandenburg e.V. über 1.300 Mitglieder:innen, organisiert in 17 Vereinen. Der Dachverband Floorball Deutschland e.V., Veranstalter des Events und DOSB-Mitglied, kommt auf etwa 13.600 Mitglieder:innen.

Für zusätzliche lokale Relevanz bei Fans sowie bei Medien und der breiten Öffentlichkeit soll Bundesligist Berlin Rockets sorgen (noch als BAT Berlin Finalist 2010 und 2017 sowie Halbfinalist 2018 und 2022 gewesen). Der größte Floorball-Verein der Stadt unterstützt die Organisation tatkräftig.

Download
Pressemeldung
Pressebilder
Sportart

Kontakte

Tom Nebe (+49 176/845 35 494, Pressedirektor Floorball Final4)
Niklas Wangnet (+49 1577/196 73 96, Eventleitung)
Adrian Mühle (+49 171/346 46 64, Präsident FloorballBB)